Unboxing: Fairyloot Jubiläumsbox- oder warum ich keine Buchboxen kaufe

Hallo liebe Bücherfreunde,
vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass es hier auf dem Blog bisher noch kein Unboxing gab. Das liegt daran, dass ich tatsächlich kein sehr großer Fan von Buchboxen bin. Bisher habe ich zwei Buchboxen bekommen, eine habe ich mir selbst gekauft und eine war ein Weihnachtsgeschenk. Diese Boxen waren auch sehr schön, aber ich kaufe mir dann doch lieber das Buch direkt und verzichte auf die Goodies, die den Boxen meist beiliegen.
Allerdings feiert Fairyloot in diesem Monat Jubiläum und hat diese Box ganz schön promotet. Also dachte ich mir, wenn ich mir nochmal eine Buchbox kaufe, dann diese.

Aber ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht von der Box und werde mir so schnell wohl keine Fairyloot mehr kaufen…
Falls ihr die Box ebenfalls bestellt habt, solltet ihr jetzt nicht weiterlesen. Spoileralarm!

IMG_1652b1

Die erste Besonderheit der Jubiläumsbox liegt in ihrer lilafarbenen Gestaltung. Während die regulären Boxen in schwarz gestaltet sind, kommt diese nun in besonderem Farbgewand daher. Dazu muss ich jedoch gleich bemängeln, dass die Box nicht noch einmal eingepackt war, sondern mir an den seitlichen Öffnungen bereits das erste Füllmaterial entgegen kam. Je nachdem wie lange die Reise so einer Box also ist, kann sie schnell in Mitleidenschaft gezogen werden.
Das aber nur zu den Äußerlichkeiten, kommen wir nun zu dem wichtigeren Teil, den Inhalt.

Als erstes kam mir eine süßlich duftenden Handseife entgegen, die nach Erdbeeren und Vanille riecht und als ‚Bilbos Birthday Cake‘ betitelt wurde. Auf jeden Fall eine nette Idee und gerne gesehen. Ein schönes Extra ist zudem, dass die Seife vegan produziert wurde.

Als nächstes folgt die obligatorische Buchkerze, im schlichten Desgin und inspiriert vom  ‚Goblet of Fire‘ aus Harry Potter. Entsprechend winterlich duftet die Kerze auch, nämlich nach frischem Brot und Schokolade. Im ersten Moment ein wenig heftig, aber wenn man den Geruch erkannt hat, durchaus angenehm.

IMG_1654b1

Ebenso winterlich ist die heiße Schokolade, die von Game of Thrones inspiriert wurde. Ehrlich gesagt, finde ich solche winterlichen Goodies in einer März-Box nicht sehr passend, da wir uns bekanntermaßen dem Frühling nähern.

Ebenfalls passend zu kalten Jahreszeit gab es einen dünnen, schwarzen Schal oder Halstuch der mit den verschiedenen Runen der Shadowhunter verziert ist. Aus dem Alter bin ich ehrlich gesagt ein wenig raus, aber insgesamt ist es ein schöner Schal.

Danach folgte ein größeres Goodie, was meiner Meinung nach sehr lieblos gewählt wirkte. Buchtechnisch hat dieses nämlich keinerlei Zusammenhang, einzig dem Erinnerungsinspirierte Thema der Box ‚Memorable Moments‘ lässt sich diese KorkWimpelkette zuordnen. Allerdings finde ich es für eine Buchbox nicht wirklich passend gewählt und auf mich wirkt es mehr wie ein Lückenfüller..

Neben ein paar kleiner Lesezeichen und einem Button mit dem Schriftzug ‚belle‘ kam dann endlich das Buch zum Vorschein. Und entsprechend der aufwendigen Werbung war ich natürlich sehr gespannt auf dieses Buch. Leider wurde ich auch hier enttäuscht! Vielleicht bin ich auch einfach nicht ausreichend informiert, was Neuerscheinungen betrifft, doch weder vom Buch noch von der Autorin habe ich zuvor etwas gehört. (Und wenn ich mir andere Unpackings so anschaue, scheine ich nicht die Einzige mit diesem Problem zu sein…)

IMG_1657b1.JPG

Das beigelegte Buch ist ‚State of Sorrow‘ von Melinda Salisbury. Das Buch ist ein extra für die Fairyloot produziertes Hardcover, da das Buch sonst nur als Paperback zu erhalten ist. Außerdem sind dem Buch noch ein signierter Sticker und ein Brief der Autorin beigelegt.
Das Buch hört sich ganz interessant an und im Brief macht die Autorin auch einen sympathischen Eindruck. Nur hätte ich mir für die Jubiläumsbox eher etwas von einer bekannteren Autorin oder Reihe gewünscht oder einer Autorin, die bereits in einer Box vertreten war. Aber vielleicht habe ich hier auch einfach meine Erwartungen zu hoch geschraubt.

Diese Fairyloot war nun die dritte Box, die ich von der Firma gekauft habe und ich glaube auch die letzte. Ich war bisher nie zu hundert Prozent überzeugt und kaufe mir künftig lieber wieder gezielt ein Buch. Ich merke aber auch, dass ich für die vielen Goodies gar nicht so ein Interesse habe, bzw. mich nicht so begeistern kann wie andere.
Vielleicht war auch einfach noch nicht das Passende für mich dabei, aber so haben es solche Boxen bei mir natürlich auch einfach schwer.Jedenfalls schließe ich das Kapitel Fairyloot erstmal für mich ab.
Welche Erfahrungen habt ihr mit Buchboxen allgemein und fairyloot im Speziellen gemacht? Und habt ihr vielleicht eine Box, die ihr mir uneingeschränkt empfehlen würdet?

Advertisements

3 Gedanken zu „Unboxing: Fairyloot Jubiläumsbox- oder warum ich keine Buchboxen kaufe

  1. Hallo Nora,

    das tut mir leid, dass Dich die Box nicht so richtig begeistern konnte. Ich habe schon so einige Buchboxen ausprobiert, das ist halt so eine Sache…Ich glaube, dass es ganz schwierig ist alle Käufer zu begeistern, da ja doch jeder einen anderen Geschmack hat. Die meisten Boxen sind ja auch nicht wirklich günstig, von daher erwatet man natürlich auch etwas Schönes dafür. Ich habe unter anderem schon die Drachenmondbox ausprobiert und mehrmals die Lesekatzen-Buchbox, die Bücherwunderland Box und die Bookish Prophet Box und zahlreiche Beautyboxen, die mich alle samt bisher nicht umgehauen haben. Ich bin mit Sicherheit auch immer sehr kritisch. Richtig begeistert hat mich aber zum Beispiel die Bücherwunderland Box, die es aber leider nicht mehr gibt. Das ist wirklich schade, denn hier haben mir die Boxen wirklich richtig gut gefallen. Ebenso aber gefällt mir auch die Bookish Prophet Box. Da schaue ich dann meist, ob mir das Thema gefällt und entscheide dann, ob ich mir eine Box bestelle oder nicht. Lesflut Boxen gibt es ja auch noch, die würde ich gerne mal ausprobieren, aber für mich sind dort die Zhalungsmethoden etwas einschränkend, von daher habe ich dort noch nicht bestellt. Ansonsten denke ich, dass man einfach ein bisschen ausprobieren muss, wenn man Boxen bestellen möchte und eben schauen , was zu einem persönlich passt. Es macht ja immer Spaß so eine Überraschung zu bekommen, aber klar, wenn man sich seine Wunschbücher selber kauft, dann gibt es eben auch keine doofen Überraschungen 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Konzi von Lagoonadelmar

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Konzi,
      Danke für deine vielen Tipps! Schade dass es die Bücherwunderland nicht mehr gibt, aber dann werde ich mir vielleicht Mal die Bookish Prophet anschauen 😊👍
      Ja, ich bin auch wirklich kritisch, aber wie du sagst, bei den Preisen erwartet man dann auch irgendwie etwas mehr. Aber es stimmt schon, sie werden es nie allen Recht machen können. 😅
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag !
      Nora

      Gefällt 1 Person

      • Sehr gerne. Ich habe übrigens auch nochmal bei Leseflut nachgeschaut und dort gibt es jetzt auch verschiedene Möglichkeiten der Zahlung, vielleicht probiere ich das auch nochmal aus. Spaß macht es ja schon und ich bin immer sehr aufgeregt, wenn so eine Box ins Haus flattert. Ich bin dann mal gespannt auf Deine nächste Box und, was Du darüber berichtest 🙂

        Liebe Grüße und ich wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s