Neuzugänge und kurzer Rückblick der Buchmesse

Hallo ihr Lieben ♥
Die Buchmesse ist vorüber und mein SuB mal wieder um Einiges gewachsen. Doch zu Buchmessezeiten herrscht bei mir einfach Ausnahmezustand 😀
Heute möchte ich euch meine Neuzugänge vorstellen und ein klein wenig meine Eindrücke der Frankfurter Buchmesse schildern.

Die diesjährige Messe war wieder einmal sehr aufregend und es gab viel zu entdecken, allerdings war sie auch voll. Sehr voll! Ich war samstags und sonntags auf der Messe und besonders am Samstag war so viel los, dass man kaum noch durch die Gänge kam.
Sonntags bin ich mit unserer städtischen Bibliothek nach Frankfurt gefahren und komischerweise hatten die Veranstalter das Gefühl, dieses Jahr wäre weniger los gewesen. Wie habt ihr die FBM empfunden?
Es ist natürlich wunderbar zu sehen, wieviele Menschen sich für Bücher interessieren und gekommen sind und man taucht ein in diese intensive Bücherwelt, doch entspannter macht es das Ganze nicht 😀

Ein Messetag sieht bei mir eigentlich immer recht ähnlich aus: Ankommen, den ersten Stand suchen, feststellen, dass es schon eine lange Schlange gibt, dazu stellen, warten und das Buch signieren lassen. Und dann das Ganze wieder von vorne. Ich befinde mich praktisch immer in einem Wechsel von Rennerei und langer Wartezeit und erst gegen Mittag entspannt es ein wenig. Klar könnte ich auch zu weniger Signierstunden gehen und mir generell weniger ‚Termine‘ setzen. Aber wenn Autoren kommen, die mich interessieren, will ich mir die Chance nicht entgehen lassen und nehme den Stress gerne in Kauf. Und man trifft ja eigentlich immer und überall neue Bücherfreunde und lernt ständig neue Menschen kennen. Besonders in den Warteschlangen lässt es sich gut über Bücher reden 🙂

Vorweg sei noch gesagt, dass ich extra für die Buchmesse gespart und mir ein kleines Budget angelegt habe. Daher sind es (meiner Meinung nach) doch recht viele Bücher geworden.

 

dsc_0047b1

Dieses Jahr hat es mich besonders oft zum Drachenmond-Verlag gezogen. Nicht nur war nebenan ein wenig Platz und Ruhe zum Entspannen, es waren auch eigentlich zu jeder Zeit mindestens drei Autoren anwesend, die Bücher signiert haben. Und so ist es kaum verwunderlich, dass ich hier die meisten Bücher gekauft habe.

Mitgenommen hab ich folgende Bücher:
Kernstaub von Marie Graßhoff 
‚Kernstaub‘ stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste und da Marie vor Ort zum Signieren war, habe ich es endlich gekauft 🙂
Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln von Julia Adrian, Nina Blazon uvm.
Eine schöne Sammlung von märchenhaften Kurzgeschichten
Arya & Finn von Lisa Rosenbecker
Stand ebenfalls schon lange auf meiner Wunschliste und ich freue mich schon sehr darauf!
-Rotkäppchen und der Hipsterwolf von Nina Mackay
Von Nina Mackay hört man derzeit ja nur Gutes und dieses Buch verspricht eine lustige Lesezeit.
Die dreizehnte Fee (Entzaubert) von Julia Adrian
Dies ist der zweite Teil der Trilogie (verbessert mich, wenn ich falsch liege und es doch mehr Teile werden sollen)
Mondprinzessin von Ava Reed
Wunderschönes Cover und ich liebe einfach Geschichten rund um den Mond 🙂
Ein Cowboy am Nord-Pol oder Der Tag des hässlichen Hundes von Kerstin Ruhkieck
Die Protagonistin heißt Nora, also führte kein Weg daran vorbei ;D
Ein Käfig aus Rache und Blut von Laura Labas
Habe ich bereits angefangen und es liest sich bisher sehr gut 🙂
Schmetterlingsblau von Sarah Nisse

dsc_0052b1

Die nächste große Station war dann die Signierstunde von Teri Terry (Teri²).
Leider habe ich sie letztes Jahr verpasst und bisher besaß ich noch keines ihrer Bücher. Deswegen habe ich hier gleich mehrfach zugeschlagen.
Book of Lies: Dies ist ihr neustes Buch und ich finde Zwillingsgeschichten bieten immer viele Spannungsfelder.
Mind Games: Dieses Buch wurde mir praktisch aufgezwungen, weil die liebe Lisa es so sehr liebt.
Gelöscht: Ich habe mich mit ein paar Mädchen in der Warteschlange unterhalten und sie alle waren der Meinung, ‚Gelöscht‘ sei das beste Buch von Teri². Also hab ich dieses auch noch gekauft.

Ansonsten habe ich noch ein Buch von Markus Heitz ( Der Triumph der Zwerge) und von Bernhard Hennen (Wolfsträume) mitgenommen. Beide waren sehr nett und besonders Bernhard Hennen hat sich wirklich Mühe gegeben, jedem Leser eine individuelle Widmung zu schreiben. Dadurch habe ich nun einen besonderen Schatz in meiner Sammlung. Außerdem habe ich habe „Die Elfen“ von zuhause mitgebracht und ebenfalls signieren lassen.

Neben tollen Büchern habe ich auch viele schöne Erfahrungen und neue Bekanntschaften von der Messe mitnehmen können 🙂
Was ist euer schönstes Messeerlebnis gewesen und was ist euer liebstes Mitbringsel?

Advertisements

4 Gedanken zu “Neuzugänge und kurzer Rückblick der Buchmesse

  1. Also ich kann nicht wirklich einschätzen, ob es am WE leerer war als letztes Jahr, da man eigentlich immer zwischen Leuten eingequetscht im Gänsemarsch durch die Halle geschoben wird! 😀
    Und mein schönstes Messeerlebnis war wie immer alle lieben Leute wiederzusehen und noch so viele mehr kennenlernen zu dürfen *-* du zählst natürlich auch dazu!!
    Ich war auch unendlich happy, nachdem ich endlich nach 2 Stunden mein signiertes Rubinrot Buch in den Händen halten konnte! Ich hatte es nämlich letztes Jahr vergessen und hatte „nur“ Silber dabei. Deshalb bin ich so froh, dass ich endlich auch Rubinrot signiert bekommen habe.

    Liebste Grüße!
    Carla

    Gefällt mir

    • Das beschreibt die Fortbewegung auf der Messe ziemlich gut 😁
      Oh wie lieb von dir ❤ Es hat mich auch gefreut, dich zu sehen und dieses Jahr auch mal mit dir zu reden 😄Nicht so wie letztes mal 😅🙈
      Kerstin Gier war auch einer meiner liebsten Momente 😍 Letztes Jahr hab ich sie verpasst, da sie nur samstags (ich aber sonntags) da war und sie dann dieses Jahr live zu sehen und mal kurz mit ihr zu reden, war echt total aufregend und toll 😍
      Haha! Das mit ’nur‘ kann ich verstehen 😉
      Fühl dich gedrückt 💕

      Gefällt 1 Person

      • Haha 😀

        Gerne, hab mich echt gefreut, als ich dich in der Menge entdeckt habe!

        Ohja, ich bin dann aber auch immer so aufgeregt… für mich war es auch ein absolutes Highlight letztes Jahr bei der Signierstunde von Kiera Cass, ich trug ein Ravenclaw T-Shirt, sie zu mir meinte: Mein Mann ist auch Ravenclaw, ich bin aber eine Slytherin!
        Ich hab das im ersten Moment gar nicht mitbekommen 😀

        Fühl dich auch gedrückt :*

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s